Vollverzollung

Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr

ist die am häufigsten gewählte zollrechtliche Bestimmung. Bei der Überführung in den zollrechtlich freien Verkehr wird eine Nichtgemeinschaftsware durch Erhebung der Eingangsabgaben zur Gemeinschaftsware. Die Abfertigung der Ware zum zollrechtlich freien Verkehr muss beantragt werden. Dies geschieht durch Präsentation der Ware mit den dazugehörigen Dokumenten vor dem zuständigen Zollamt. Die Bemessungsgrundlage für die Einfuhrabgaben ist der Zollwert. Dies ist in der Regel der "Transaktionswert", d.h. der tatsächlich gezahlte oder zu zahlende Rechnungspreis frei Ort Außengrenze der EU. In diesen Wert werden alle Kosten eingerechnet, die dem Käufer bis zum Ort des Grenzübertritts entstehen, um die Ware zu beziehen. Dazu zählen auch Transport- und Versicherungskosten. Die Beförderungskosten (z.B. die Entladekosten oder der Nachlauf vom EU-Hafen bis zur Haustür) innerhalb der EU gehören nicht zum Zollwert.

Wir übernehmen gerne die Vorbereitung sämtlicher Zollpapieren sowie die Vertretung beim Zollamt.

CSI Germany GmbH
Friedrich-Ebert-Str.11 - 40210 Düsseldorf
Tel.:+49 211 93657-893/-894
Fax:+49 211 93657-895
E-Mail: mail@csi-germany.com

© 2011-2021 All rights reserved

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.